• Festsitzende Zahnspangen: Selbstligierende Brackets aus Keramik und Metall
  • Keramikbrackets
  • Metallbrackets
  • Keramik- und Metallbrackets
  • Behandlungszubehör für eine festsitzende Zahnspange
  • Elastischer Bracketschutz
  • Behandlungszubehör für eine festsitzende Zahnspange

Festsitzende Zahnspange

Bei einer festsitzenden Zahnspange kleben wir kleine Metall- oder Keramikplättchen (Brackets) auf den vorbereiteten Zahnschmelz. Große Backenzähne werden unter Umständen mit einem ringförmigen Band oder einem Klebebracket versehen. In jedem Bracket befindet sich ein kleiner Schlitz (Slot), in dem ein Draht (Bogen) eingelegt wird, welcher als Orientierungsebene dient. Durch die Elastizität des Bogens werden die Niveau-Unterschiede zwischen den Zähnen ausgeglichen. Damit wir eine erfolgreiche Behandlung durchführen können, sind regelmäßige Kontrolluntersuchungen erforderlich, in denen auch ein Nachspannen oder Austauschen der Drähte erfolgt. Diese Untersuchungen sind zudem sehr wichtig, um ungewollte Zahnbewegungen oder andere nachteilige Nebenwirkungen zu vermeiden.

Die Behandlungszeit mit einer festsitzenden Zahnspange richtet sich nach dem Schwierigkeitsgrad und den erforderlichen Bewegungen des jeweiligen Behandlungsfalls. Im Durchschnitt tragen unsere Patienten die festsitzende Zahnspange ca. 1,5 bis 2 Jahre. Nach dieser aktiven Behandlungsphase erfolgt die passive Behandlungsphase durch die Eingliederung entsprechender Haltegeräte (Retainer).